Essen aus Büchern: Moussaka aus Lionel Shrivers „We Need To Talk About Kevin“

Eine ganz wichtige Funktion, die Essen erfüllt, ist die der Urlaubserinnerung. Essen macht nicht nur satt, es erinnert einen auch an einen Sommerabend am Mittelmeer, an dem man in einer Taverne direkt am Strand bei Sonnenuntergang… und so weiter. Auch Eva in Lionel Shrivers We Need To Talk About Kevin geht es da nicht anders. Als Herausgeberin einer überaus erfolgreichen Reiseführer-Reihe ist sie weit gereist und weltgewandt. Erst kürzlich ist sie von einer einmonatigen Recherche-Reise aus Griechenland zurückgekehrt. Jetzt sitzt sie in ihrem stylischen Appartement in Tribeca und wartet auf ihren Mann, der seinerseits von einer Dienstreise zurückkehren soll. Um ihn vielleicht doch noch von Auberginen überzeugen zu können, will sie ihn mit einer Moussaka beglücken:

„On an ethnic roll, I’d made a pan of moussaka, with which I planned to convince you that, nestled against ground lamb with loads of cinnamon, you did like eggplant after all.“

Doch er kommt und kommt und kommt nicht. Der Gedanke an einen verpassten Flug kann sie nicht beruhigen, sie rechnet erst mit dem Schlimmsten und dann mit dem Allerschlimmsten. Als die Moussaka schon ganz dunkel und vertrocknet ist, fasst sie einen Entschluss, der ihr Leben ruinieren wird: Wenn sie oder ihr Mann sterben, soll nicht nur gesammelter Reise-Kitsch und dreckige Wäsche von ihnen bleiben. Sie will ein Kind und zwar sofort.

„The moussaka, its dry, dead hulk: This was food without you.“

Zugegeben, die ganze Szene ist jetzt nicht direkt so dass man Bock hätte, das auch mal zu kochen. Das ganze Buch ist nicht so, dass man Lust hätte, irgendwas daraus mal zu erleben. Aber für die Unerschrockenen unter euch kommt hier eine Moussaka für zwei:

Moussaka

  • 500g Kartoffeln
  • 1 mittelgroße Aubergine
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 4 EL Olivenöl
  • 250 g Lammhack (Rinderhack geht auch)
  • 1 TL frischer Oregano
  • 400 g gehackte Tomaten
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 2 große Tomaten
  • 20 g Butter
  • 1 gehäufter EL Mehl
  • 250 ml Milch
  • 1 Ei
  • 40 g Parmesan, gerieben

Die Aubergine in Scheiben schneiden, salzen und mindestens 30 Minuten abtropfen lassen.

Währenddessen die Kartoffeln schälen und 20 Minuten in Salzwasser kochen. Abgießen und zum Abkühlen zur Seite stellen.

Die Auberginenscheiben trocken tupfen. In einer Pfanne 3 EL Öl erhitzen und die Aubergine portionsweise von beiden Seiten goldbraun braten. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Hackfleisch braten, bis es krümelig wird. Dann Knoblauch und Zwiebel hinzufügen und weitere 3 – 4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den gehackten Tomaten ablöschen. Mit Oregano und Zimt würzen. Mindestens 20 Minuten köcheln lassen. Sauce nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kartoffeln und Tomaten in Scheiben schneiden.

In einem kleinen Topf die Butter schmelzen. Das Mehl hineingeben und hell anschwitzen. Unter ständigem Rühren die Milch angießen und kurz aufkochen. Ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce vom Herd nehmen. In einer Schüssel das Ei verquirlen. 2 EL der Sauce zum Temperieren unterrühren. Dann das Ei-Gemisch unter die restliche Sauce ziehen.

Den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.

Eine große Auflaufform fetten. Als unterste Schicht die Kartoffelscheiben hineinlegen. Darauf die Hack-Sauce verteilen. Als dritte Schicht die Auberginen- und Tomatenscheiben dachziegelförmig überlappend einschichten. Zum Schluss die weiße Sauce gleichmäßig darüber gießen und den Parmesan darauf verteilen. Etwa 30 – 40 Minuten backen, bis der Käse goldbraun wird. Wenn der Mann nicht rechtzeitig nach Hause kommt, mit Alufolie abdecken. Wenn der Mann an dem Abend gar nicht mehr kommt, hält sich Moussaka auch einen Tag im Kühlschrank.


Lionel Shriver: We Need To Talk About Kevin. Serpent’s Tail 2006.

Die Zitate stammen von S. 56/57.

Mehr Essen aus Büchern gibt es auf schiefgegessen.

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.