Die Shortlist des Blogbuster 2018

Seit Wochen warten alle Beteiligten gespannt darauf und nun ist sie da – die Shortlist des Blogbuster 2018. Von den 15 beteiligten BloggerInnen konnten Anfang des Jahres vier keinen Text finden, mit dem sie weiter machen wollten, also umfasste die Longlist dieses Jahr nur elf Titel und nun ist die Zahl der KandidatInnen auf magere drei geschrumpft. Ich freue mich sehr, dass „meine“ Autorin Sabine Huttel mit ihrem Roman Ein Anderer darunter ist. Wenn ich jetzt sage, dass ich das nicht gewusst habe, als ich am Sonntag die Rezension über ihren Roman geschrieben und für Dienstag geplant habe, glaubt mir das ja doch keiner, war aber so.

Anders als ursprünglich geplant, ist die Preisverleihung nun aber nicht schon im Mai. Eigentlich sollte bis dahin ein Sieger gekürt sein, damit der Roman bis Oktober bei kein & aber erscheinen kann und bei der Buchmesse dann präsentiert wird. Das ist sehr,  sehr wenig Zeit für Lektorat, Herstellung, Marketing und alles, was noch dazu gehört. Deshalb wird bei der Buchmesse erst der Sieger bekanntgegeben, der Roman ist dann im Frühjahrsprogramm des Verlags. Geduld ist nun wirklich keine meiner Tugenden und ich wäre froh gewesen, hätte es im Mai eine Entscheidung gegeben, ich verstehe diese Argumentation aber völlig und halte sie sogar für vernünftig. Die Daumen müssen also noch ein bisschen gedrückt bleiben.

BlogBusterLogo

Ich freue mich natürlich sehr für Sabine, mit der ich den letzten Wochen unerwartet guten, aufschlussreichen und häufigen Kontakt hatte, freue mich aber auch natürlich für die beiden anderen, die neben uns auf den Preis hoffen können. Es ist mega ausgelutscht, ich weiß, aber wer bei dieser Menge an Manuskripten unter den letzten drei ist, hat ja eigentlich auch so schon gewonnen. Ich muss auch sagen, dass ich es für einige Manuskripte schade finde, dass sie den Sprung von der Long- auf die Shortlist nicht geschafft haben. Alexander Raschles „Die grauen Kinder“ beispielsweise hätte ich auch echt gerne als Roman gesehen. Aber wer weiß – im letzten Jahr hat der Blogbuster sich ja auch als Sprungbrett für etliche Manuskripte entpuppt und ich drücke allen die Daumen, für die der Wettbewerb hier vorbei ist. Ich behalte euch im Auge!

Über Sabine und ihren Roman habe ich hier schon einiges geschrieben (eine Rezension, eine Longlist-Begründung und ein Interview, um genau zu sein), deswegen werden hier jetzt nur noch die beiden Titel vorgestellt, die außerdem auf der Shortlist stehen und das sind die hier:

Sebastian Guhr: Die langen Arme

Bei diesem Roman hat mich, zugegeben, die Leseprobe etwas abgeschreckt. Oder erschreckt? Der Roman erzählt von zwei Schwestern, von denen eine Synästhetikerin ist und Geruchsinstrumente konstruiert und spielt. Diese bestehen aus Tierkadavern und erzeugen also Gerüche statt Töne. Den Stil mochte ich aber sehr gern und ich kann mir vorstellen, dass das ganze durchaus Potenzial hat. Die drei Bloggerinnen von Das Debüt waren weniger zart besaitet und haben diesen Text nominiert.

Miku Sophie Kühmel: Fellwechsel

Tragischer ist die Geschichte in diesem Roman. In dieser Geschichte reisen Rina und Henning zur Messer für Salzwasserfischfang nach Island. Kurz bevor der Flughafen wegen schlechten Wetters geschlossen werden muss, überlässt Rina ihren Platz im Flugzeug Henning. Das Flugzeug stürzt ab, niemand überlebt. Nun sitzt Rina auf Island fest und traut sich nicht, den Rückflug anzutreten und in ihren Alltag zurückzukehren, wo sie die traurige Realität anerkennen müsste. Vorgeschlagen wurde dieser Roman von Milena Maren Röthig vom textmagazin und eine Leseprobe gibt es natürlich auch von diesem Roman.

Und jetzt heißt es warten, noch fast ein halbes Jahr bis Messe ist. Bis dahin hoffe ich für alle, die teilgenommen haben, dass sich, auch wenn es keine Shortlist-Platzierung gab, Möglichkeiten und Begeisterte für ihre Texte finden und die Manuskripte nicht länger in der Schublade bleiben müssen. Danke, dass ihr dabei wart!

3 Gedanken zu “Die Shortlist des Blogbuster 2018

    • Marion 26. April 2018 / 17:10

      Ja, das gibt allen Beteiligten deutlich mehr Luft und kann für das Ergebnis nur gut sein.

      Gefällt mir

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.