#verlagebesuchen beim Bremer KellnerVerlag

Anlässlich des diesjährigen Welttag des Buches haben Verlage in ganz Deutschland Buchfans eingeladen, mal bei ihnen vorbei zu schauen. Mit dabei waren natürlich die großen Häuser, aber auch viele kleine Verlage, die sich mit unterschiedlichsten Aktionen beteiligt haben. Auch zwei Bremer Verlage haben teilgenommen. Beim Franzius-Verlag war gestern Tag der offenen Tür, da musste ich arbeiten, heute aber konnte ich den KellnerVerlag besuchen. Mit dabei war Eva, die den Blog The Lost Art of Keeping Secrets betreibt und die ich dank der Booknerd-Bloggerlandkarte als um die Ecke wohnend entdeckt habe.

Weiterlesen

Bookcrossing in Ostfriesland – and they will know us by the trail of books

Gestern hatte ich es ja schon angekündigt – mein Beitrag zur diesjährigen „Blogger schenken Lesefreude“-Aktion war Bookcrossing. Und weil gestern keine Zeit war, habe ich heute die Bücher verteilt. Fünf von sieben zumindest. Eins liegt schon seit einer Woche auf Norderney rum und ein weiteres hat sich gerade auf den Weg nach Göttingen gemacht.

Was immer man über Ostfriesland sagen mag – es ist nicht das Land kurzer Wege oder bemerkenswerter Infrastruktur. Egal was man hier macht, es wird ne ganz schöne Tour. Außerdem habe ich versucht, die Aussetz-Orte nach touristischen Gesichtspunkten auszuwählen, damit die Bücher eine Chance haben, noch ein bisschen was von der Welt zu sehen.

bookcrossingcol

Weiterlesen

Blogger schenken Lesefreude

Die Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ geht in die 4. Runde und ich bin das erste mal dabei. In den letzten Jahren habe ich das immer nur am Rande mitbekommen, da war ich ja aber auch noch keine Bloggerin. Die Initiatorinnen weisen daraufhin, dass die Aktion in den letzten Jahren ein bisschen zum Gewinnspielmarathon geworden sei und sie sich auch über andere Ideen freuen.

Lesefreude.png

Also musste ich mir was einfallen lassen und habe die Gelegenheit genutzt, mir endlich wieder ein Bookcrossing-Konto einzurichten. Das hatte ich vor zehn Jahren schonmal und dachte seitdem, das „müsste man eigentlich nochmal machen“.

Weiterlesen