Costa Book of the Year: „The Lie Tree“ von Frances Hardinge

Die Literaturpreise melden sich langsam aus der Winterpause zurück und der erste große, der jedes Jahr verliehen wird, ist der Costa Book Award, formally known as Whitbread Literary Award, formally known as Whitbread Book Award.

Vergeben wird der Preis an AutorInnen, die in Großbritannien oder Irland leben, berücksichtigt werden Werke aus dem gesamten letzten Jahr. Es wird jeweils ein Preis in verschiedenen Kategorien vergeben, aus denen dann ein „Book of the Year“ ausgewählt wird. Die diesjährigen „Category Winners“ waren:

First Novel: The Loney von Michael Hurley (John Murray)

Novel: A God in Ruins von Kate Atkinson (Doubleday)

Biography: The Invention of Nature von Andrea Wulf (John Murray)

Poetry: 40 Sonnets von Don Paterson (Faber and Faber)

Children’s Book: The Lie Tree von Frances Hardinge (Macmillan Children’s Books)

Gewonnen hat, wie in der Überschrift schon gesagt, Frances Hardinge. Mehr zu allen Titeln gibt es auf der Seite des Costa Book Award, wo auch die Shortlist aller Kategorien zu finden ist.

Advertisements

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s