Frankfurter Buchmesse 2015 – Ehrengast Indonesien

Heute fällt der Startschuss für die Frankfurter Buchmesse, Gastland ist in diesem Jahr Indonesien mit dem Slogan „17.000 Inseln der Imagination„. Verglichen mit den letzten Jahren ist die Anzahl der Publikationen aus dem Gastland sehr gering. Letztes Jahr, als Finnland Ehrengast war, zauberte nahezu jeder Verlag irgendeinen Titel aus dem Hut und ein Plakat noch hinterher. Dieses Jahr fällt es den Verlagen merklich schwerer.

Das liegt an vielen verschiedenen Faktoren, sicher auch an den Strukturen des indonesischen Buchmarkts. Nach Angaben der größten indonesischen Buchhandlungskette Gramedia werden 12,7% des Umsatzes mit belletristischen Titeln erwirtschaftet – in Deutschland sind es je nach Quelle um die 30%. Romane spielen also offenbar eine deutlich kleinere Rolle, sind aber gerade das Segment, das für den internationalen Buchmarkt interessant ist. Ebenso viel Umsatz wie mit Belletristik wird mit religiösen Titeln erwirtschaftet (12,6%). 1/3 der indonesischen Buchproduktion (ohne Lizenztitel) entfällt auf solche Erbauungsliteratur, die außerhalb des Inselsreichs keine Abnehmer findet.

Eine Darstellung der indonesischen (Literatur)geschichte und mögliche Gründe für eine mangelnde Verfügbarkeit indonesischer Literatur auf dem internationalen Markt findet man auch in einem der Messe-Imagefilme:

John McGlynn, Übersetzer und Gründungsmitglied der Lontar Foundation zur Förderung indonesischer Kultur berichtet im Interview, dass auch der Zeitplan des indonesischen Buchmarkts nicht zu dem internationaler Verlage passt. Erst im Oktober 2014 wurde optimistisch ein Förderprogramm für Übersetzungen angeschoben – zu diesem Zeitpunkt war das Programm 2015 der deutschen Verlage schon fertig. Zudem gibt es auch nur wenige Übersetzer, die überhaupt aus Bahasa Indonesia ins Deutsche übersetzen können.

Trotz aller Widrigkeiten gibt es natürlich trotzdem ein lange Liste spannender Neuerscheinungen, viele davon nicht in den großen Verlagshäusern, sondern in kleinen Verlagen erschienen. Wer vor Ort ist, kann sich natürlich leicht selbst überzeugen, für alle anderen gibt es eine Liste, die auf der Seite der Frankfurter Buchmesse als pdf heruntergeladen werden kann.

Advertisements

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s