Man Booker Prize für Marlon James: A Brief History of Seven Killings

Und schon wieder ein Literaturpreis!

Dieses mal kann Marlon James sich über den Man Booker Prize freuen für seinen Roman A Brief History of Seven Killings, der sich mit einem düsteren Kapitel jamaikanischer Geschichte auseinandersetzt. Mit 704 Seiten „a doorstep of a book“, wie das Buch in der BBC-Live-Berichterstattung bezeichnet wurde.

A Brief History of Seven Killings is an amazing novel of power, corruption and lies. I can’t think of a better one I’ve read this century“, sagt Irvine Welsh – und wenn Welsh das sagt, ist das alles wahrscheinlich zu viel für meine Nerven.

Übersetzt worden ist der Titel bisher nicht.

Advertisements

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s