Longlist Deutscher Buchpreis 2015

Auch wenn der Deutsche Buchpreis blogtechnisch bereits bestens betreut wird, möchte ich an dieser Stelle auch nochmal darauf hinweisen, dass heute die Longlist des Deutschen Buchpreises veröffentlicht wurde.

Dieses Jahr hab ich immerhin ganze zwei davon gelesen und freue mich sehr für den manisch-depressiven Teenager, weil es möglicherweise tatsächlich die beste deutschsprachige Neuerscheinung des Jahres ist. Zumindest die beste, die ich bisher gelesen habe. Wirklich – es ist brillant und hat jede Aufmerksamkeit verdient!

Und hier die Longlist in ihrer ganzen Pracht:

  • Alina Bronsky: Baba Dunjas letzte Liebe
  • Ralph Dutli: Die Liebenden von Mantua
  • Jenny Erpenbeck: Gehen, ging, gegangen
  • Valerie Fritsch: Winters Garten 
  • Heinz Helle: Eigentlich müssten wir tanzen 
  • Gertraud Klemm: Aberland
  • Steffen Kopetzky: Risiko
  • Rolf Lappert: Über den Winter
  • Inger-Maria Mahlke: Wie Ihr wollt
  • Ulrich Peltzer: Das bessere Leben
  • Peter Richter: 89/90
  • Monique Schwitter: Eins im Andern
  • Clemens J. Setz: Die Stunde zwischen Frau und Gitarre
  • Anke Stelling: Bodentiefe Fenster 
  • Ilija Trojanow: Macht und Widerstand
  • Vladimir Vertlib: Lucia Binar und die russische Seele
  • Kai Weyand: Applaus für Bronikowski
  • Frank Witzel: Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969
  • Christine Wunnicke: Der Fuchs und Dr. Shimamura
  • Feridun Zaimoglu: Siebentürmeviertel

Alles andere steht auf der Seite des Deutschen Buchpreis.

Advertisements

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s