Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für Navid Kermani

Auch wenn der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erst während der Buchmesse im Oktober verliehen wird, ist jetzt schon klar, dass Navid Kermani ihn bekommt. Der Stiftungsrat hat sich für Kermani entschieden, weil er „eine der wichtigsten Stimmen in unserer Gesellschaft [ist], die sich mehr denn je den Erfahrungswelten von Menschen unterschiedlichster nationaler und religiöser Herkunft stellen muss, um ein friedliches, an den Menschenrechten orientiertes Zusammenleben zu ermöglichen.“

Kermani ist in Siegen als Kind iranischer Elten geboren worden, hat Orientalistik studiert und lebt in Köln. Er schreibt Reportagen, Essays und Romane, die sich vor allem islamischen Themen und die arabischen Länder zum Thema haben und befasst sich mit aktuellen gesellschaftlichen Fragen wie beispielsweise der europäischen Flüchtlingspolitik.

Seine Sachbücher erscheinen derzeit bei C.H. Beck, die belletristischen Titel bei Carl Hanser. Eine ausführliche Biographie und Bibliographie findet man auf der Seite des Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und natürlich auch auf Kermanis eigener Website.

Advertisements

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s